Schuhe für die ersten Schritte

 

 

Lauflerner ... Prewalker ... Vorlauflerner ...

 

Erstlinge ... ohjeminee!

 

Keine Panik!

 

Natürlich empfehlen auch wir, dass Kinder erst dann die ersten Schühchen an die Füße bekommen, wenn sie eigenständig, bzw. eigenfüssig und nicht nur an der Hand gehen können. Oder die Oma behauptet: Das Kind braucht jetzt Schuhe!

Und natütlich wissen auch wir, dass dieses, vor allem bei dem kommenden Sauwetter völlig unrealistisch ist. Der Balg bleibt nicht mehr im Kinderwagen, will stattdessen das Gefährt stundenlang durch den Matsch schieben und die Krabbelschuhe taugen dazu wirklich nicht mehr. Und die gekauften Überzieher rutschen ständig runter, trotz Klettverschluss.  

 

 

Die Schuhindustrie hat sich in den vergangenen 10 Jahren tatsächlich dem angepasst und inzwischen gibt es butterweiche, flexible Schuhe, die einerseits genug Schutz bieten, andererseits der näturlichen Entwicklung des Fusses nicht im Wege stehen.

 

 

 

 

Eine (klitze)kleine Auswahl unserer Lieblings-Pepino's von Ricosta:

 

Hier: Nur die gefütterten:

... und natürlich die butterweichen schmaleren Naturino's:

 

... und dann natürlich die Barefoots von Filii aus Bioleder:

 

 

und dann - die wirklich Breiten für die wirklich kräftigen Füße -